Diesen Salat hat eine liebe Freundin in einer Zeitung gefunden und uns damit überrascht. Nur ein kleiner Hinweis: der Salat schmeckt noch besser, wenn er etwas gezogen hat und der Reis schluckt Salz. Deshalb etwas großzügiger sein als normalerweise.

Piemontreissalat_nah

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 100 g Schwarzer Piemontreis (Reformhaus)
  • 100 g Basmatireis
  • 1 Staudensellerie
  • 2 Essl. gehackter Dill
  • 2 Essl. gehackte Petersilie
  • 2 Essl. gehackter Estragon
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • 2-3 Essl Naturjoghurt
  • 2 Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz/ Pfeffer

Zubereitung
Beide Reissorten kochen.

Hähnchenfilet über Wasser mit Pimentkörnern, Lorbeerblatt, Zitrone für 10 Minuten dämpfen oder bei mittlerer Hitze pochieren für ca. 15 Minuten.

Sellerie in Scheiben, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit dem abgekühlten Reis mischen. Gekochtes Huhn in Stücke schneiden und unterrühren.

Soße aus Olivenöl, Zitronensaft, Joghurt, Salz und Pfeffer an mischen und unterrühren.

Gehackte Kräuter dazu geben.