Eine sattmachende, vegetarische Suppe mit vielen Gewürzen, die ich bei einer Freundin das erste Mal gegessen habe. Einfach köstlich.

Suesskartoffelsuppe_Zutaten

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Süßkartoffel
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 Stangen Zitronengras (bei dünnen Stangen ruhig etwas mehr)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
  • 1 frische kleine Chilischote
  • je 1 Tl Kreuzkümmel- und Koriandersamen
  • 172 Tl Zimtpulver
  • 2-3 Eßl Rapsöl
  • 400 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 Tl Sojasauce
  • Meersalz
  • ½ Bund Koriander

 

Zubereitung

Das Zitronengras von den äußeren harten Blättern befreien und in Ringe schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und grob würfeln. Die Chilischote waschen, putzen und mit den Kernen klein schneiden. Mit Zitronengras, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel- und Koriandersamen sowie Zimtpulver mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten.

Die Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und grob würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Gewürzpaste dazugeben und darin unter Rühren anbraten.

Die Kokosmilch, die Brühe zu den Kartoffeln geben. Alles einmal aufkochen, dann 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar, aber nicht zu weich sind. Die Suppe pürieren, aber noch ein paar Stücke erhalten.

Die Suppe mit Sojasauce und Salz abschmecken. Das Koriandergrün waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und darüberstreuen.

Suesskartoffelsuppe_fertig