Das Rezept habe ich aus einem ganz tollen Buch „Buffets“ und es kommt wirklich gut bei Gästen an.Mariniertes Huhn

Zutaten

  • 500 g Hühnerbrust
  • 1  Zwiebel
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stk frischer Ingwer
  • 2 Eßl Limettensaft
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 Eßl Sesamsamen
  • 1 Eßl Sesamöl
  • 2 Eßl milde Sojasauce
  • 1 Eßl Akazienhonig
  • ½ Tl chin. 5-Gewürz-Pulver
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Hühnerbrust mit dem Sesamöl, Salz und Pfeffer einreiben. Die Petersilie waschen und abtopfen lassen. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Backofen auf 180° vorheizen. Ein Stück Alufolie auf der blanken Seite mit etwas Sesamöl einstreichen, die Hühnerbrust darauf legen. Die Zwiebelscheiben und Petersilie um das Fleisch legen und alles in die Folie einschlagen. Folie dicht verschließen.

Das Fleisch im Backofen (Mitte) in etwa 30 Minuten garen. Herausnehmen und in der Folie abkühlen lassen.

Inzwischen aus der Sojasauce, dem Gewürzpulver, dem Limettensaft und dem Akazienhonig mit 3 Esslöffeln Wasser eine Marinade rühren. Den Fleischsaft aus dem Alupäckchen dazugießen. Die Zwiebelringe und Petersilie vom Fleisch nehmen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten.

Die Marinade abschmecken und über das Fleisch gießen. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Sesamsamen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie duften. Ingwer, Zwiebeln und Sesamsamen über das Fleisch streuen und das Sesam-Huhn bis zum Essen kalt stellen.

 

Tipp: Wenn etwas übrig geblieben ist, den Rest  mit 1 Dose Tomaten, bisschen Rotwein als Nudelsoße verwenden. Hhhmmm.