Ein Rezept, was ich auf der liebevoll angelegten Seite www.stilcollagen.de gefunden habe und einfach köstlich findeHähnchenbrust mit Himbeer-Dijon-Soße.

Himbeer-Dijon-Soße

  • 100 g Himbeeren
  • 2 Tl feiner Dijon-Senf
  • 2 Tl körniger Dijon-Senf
  • 120 g Himbeergelee
  • 1/2 Limette

Für das Geflügel

  • 1 doppelte Hähnchenbrust
  • 125 g Mozzarella
  • 8 Blätter Salbei
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • Zahnstocher

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Hähnchenbrust abspülen und trocken tupfen. In jede Hälfte eine Tasche quer einschneiden. Den Mozarella in 6 Scheiben schneiden und je drei Stück in die Tasche füllen und mit je 4 Blätter Salbe belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zahnstochern schließen. In eine hitzebeständige Form legen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Für ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen garen.

Währenddessen die Soße zubereiten:
Himbeeren waschen und trocken tupfen. Den feinen und körnigen Senf mit dem Himbeergelee verrühren und mit Salz würzen. Die Limette heiß abspülen, die Schale davon fein abreiben und zur Soße geben. Dazu die Himbeeren geben und dabei einige Früchte zerdrücken. Mit Salz abschmecken.

Dazu gab es gemischten Salat.

Das Rezept entstammt einer Himbeerrezeptstrecke in der Brigitte 15/2011.