Basilikum enthält einen Stoff, der gute Laune macht und hat ein frisches, mild süßes, leicht pikantes und unverwechselbares Aroma. Dieses verändert sich durch Kontakt mit Säure sowie durch Hitze. Beim Trocknen verliert es sogar das Aromas. Deshalb am besten frisch und kurz vor dem Servieren erst zufügen. Entzündungshemmende Enzyme und seine nachgewiesen antibakterielle Wirkung machen Basilikum zu einem beliebten mediterranen Küchenkraut.

 

Inhaltsstoffe
ätherische Öle, Gerbstoffe, Glykosid, Saponin

Wirkung

  • Antidepressiv
  • Ätherische Öle und Gerbstoffe fördern Appetit und regt Verdauung an
  • Chronische Magenkatarrhe oder Entzündungen der Darmwege
  • Blähungen
  • Krämpfe
  • Lindert Juckreiz
  • Husten und Beschwerden der oberen Atemwege
  • Migräne
  • Schlaflosigkeit
  • Nervosität

Anwendung
Äußerlich angewendet hilft Basilikum als Umschlag oder Bad für Erfrischung sorgen, aber auch bei schwer heilende Wunden kann er helfen.

Der Duft wirkt belebend, konzentrationsfördernd und ist hilfreich bei geistiger Anspannung und Erschöpfung.